Offene Jugendarbeit und Schulsozialarbeit in Bad Liebenzell

Herzlich Willkommen
beim Stadtjugendreferat Bad Liebenzell

Das Stadtjugendreferat in Bad Liebenzell, hat sich zum Anliegen gemacht, Ansprechpartner für alle jugendlichen Belange in Bad Liebenzell und Teilorte zu sein. Vertreten wird das Stadtjugendreferat durch Sonja Köppe und Monika Mokrá, angestellt durch den Kreis Jugendring Calw.

Die Aufgabengebiete der Stadtjugendreferentinnen gliedern sich in drei Haupttätigkeitsfelder. Diese sind die offene Jugendarbeit, die Schulsozialarbeit und das Stadtjugendreferat.

Offene Jugendarbeit:

Der Jugendraum Bad Liebenzell befindet sich seit 2015 im alten Hausmeisterhaus auf dem Schulgelände der Reuchlin Schulen. Der Jugendraum ist immer mittwochs und freitags alle Jugendlichen zwischen 10-16 Jahren von 15-19 Uhr geöffnet.

Der im September 2012 eröffnete Jugendraum „Möttlinger Penthouse“, bietet Jugendlichen zwischen 10-16 Jahren  die Möglichkeit, immer donnerstags zwischen 17-20 Uhr zu chillen, Musik zu hören, sich mit Freunden zu treffen, zu spielen, gemeinsam zu backen und kochen und vieles mehr. Vor dem Jugendraum gibt es noch eine Gruppe „Kreativkids“, an der Kinder auch schon unter 10 Jahren teilnehmen können. Hier wird gebastelt und gespielt, jeden Donnerstag gibt es neue Angebote. Freitags ist der offene Treff von 18-22 Uhr geöffnet.

Um neue Jugendräume zu errichten und die Öffnungszeiten der bereits vorhandenen auszuweiten, werden stets neue Ehrenamtliche geworben und die bereits bestehenden begleitet.

Seit 2015 gibt es auch im Ortsteil Monakam einen Jugendraum. Dieser ist alle 2 Wochen freitags von 17-ca. 20 Uhr geöffnet. Termine können vor Ort an der Bushaltestelle entnommen werden oder telefonisch bei uns angefragt werden.

In den Jugendtreffs, aber auch außerhalb dieser Zeiten, im Büro an der Reuchlin Schule, per Facebook, oder telefonisch ist das Stadtjugendreferat für die Beratung und als Ansprechpartner für die Jugendlichen da. Die Jugendlichen finden ein offenes Ohr, erhalten Tipps und Bestärkung und haben eine vermittelnde Person an ihrer Seite, wenn es brenzlige Situationen gibt.

Schulsozialarbeit:

An den Reuchlin Schulen wird ein kooperatives Miteinander groß geschrieben, daher leistet das Stadtjugendreferat am Lebensort Schule aktiv Unterstützung für Schüler und Schülerinnen der Grundschule, Förderschule, Hauptschule und Realschule. Dabei ist die Schulsozialarbeit als Ansprechpartner bei Konflikten, schulischen, als auch familiären Problemen vor Ort und versucht gemeinsam mit den Schülern durch vertrauliche Gespräche Probleme zu lösen, Konflikte zu klären und bei Bedarf weiter zu vermitteln.

Durch den Austausch mit Lehrer/innen und Eltern kann gemeinsam die Beste Möglichkeit für die Schüler/innen gefunden werden, da sie ganzheitlich gesehen werden können. Jedoch wird insbesondere darauf geachtet nicht zu vergessen, dass das Kind der Experte in eigener Sache ist, denn nur das Kind weiß genau, wo und wie die Schwierigkeiten sind.


Darüber hinaus werden Projekte und Trainings in untersch. Klassenstufen durchgeführt, um unter Anderem soziale Kompetenzen zu fördern, präventiv gegen Gewalt, Rassismus, Mobbing, Suchtgefährdung, etc. vorzugehen, aber auch die Klassengemeinschaft zu festigen und Erfahrungen zu schaffen des gemeinsamen Probierens und Gelingens.

Ebenfalls sehr beliebt unter den Schüler/innen ist die Streitschlichterausbildung, die in Kooperation mit den Sozialarbeiterinnen der Förderschule durchgeführt wird.

Des Weiteren ist die Schulsozialarbeit tätig bei der Spieleausgabe in den Pausen, als Beratung bei Bewerbung und Berufsfragen, und bei allen Themen, mit denen Schüler/innen konfrontiert sind.


Stadtjugendreferat:

Die Stadt Bad Liebenzell hat einen sehr aktiven Jugendgemeinderat, in dem Jugendliche zwischen 13-20 Jahren sind, die aktiv über jugendrelevante Themen diskutieren, sich politisch engagieren und an Aktionen und Projekten für Kinder und Jugendliche partizipieren, bzw. organisieren.


Den Jugendgemeinderat zu koordinieren, unterstützen und zu beraten ist Teil des Stadtjugendreferats.

Zudem plant, organisiert und führt das Stadtjugendreferat zusammen mit freiwilligen Erwachsenen und Jugendlichen ein Ferienprogramm für Kinder zwischen 6-12 Jahren, zu Ostern und Pfingsten durch.


Dabei wird insbesondere die Situation von berufstätigen Eltern berücksichtigt, indem es eine Frühbetreuung schon ab 7.30 Uhr gibt.

Eine Broschüre herauszubringen, in der alle Informationen gebündelt vorliegen, welche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche wo angeboten werden ist ebenso Teil der Arbeit des Stadtjugendreferats. Dazu ist eine gute Kooperation mit den Vereinen und Verbänden, ebenso wie mit den Ortsvorstehern und Partnern der Stadt unerlässlich, um auch Möglichkeiten zu eruieren für neue Jugendräume in den Teilorten und Projekte von und für Jugendliche.

Falls auch Sie Fragen oder Anliegen haben würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen:

Sonja KöppeMonika Mokrá
E-Mailkoeppe@reuchlin-schulen.demokra@reuchlin-schulen.de
Telefon07052 / 930993107052 / 9309931
BüroanschriftHindenburgstraße 6
75378 Bad Liebenzell
(im Altbau, ehem. Bibliothek)
Hindenburgstraße 6
75378 Bad Liebenzell
(im Altbau, ehem. Bibliothek)
FacebookStadtjugendreferat BaLiStadtjugendreferat BaLi


Probieren Sie mal was. Eine ganze Kiste mit 9 Flaschen aus unserem Sortiment. mehr